Behandlung von Harninkontinenz Dr. med. Oliver Feder - Urologe

Behandlung von Harninkontinenz

Die Harninkontinenz geht für betroffene Patienten häufig mit einer deutlichen eingeschränkten Lebensqualität einher. Viele scheuen aus Scham den Gang zum Arzt.

Die häufigsten Formen sind die Dranginkontinenz (kennzeichnend ist ein plötzlicher Harndrang mit unwillkürlichem Urinverlust auf dem Weg zur Toilette), die Belastungsinkontinenz (bei Frauen häufig bedingt durch einen insuffizienten Beckenboden als Folge mehrfacher Spontangeburten, bei Männern durch eine operationsbedingte Schädigung des äußeren Schließmuskels ) und eine Mischharninkontinenz, also eine Kombination aus Drang- und Belastungsinkontinenz.

Sprechen Sie uns an, damit wir Ihnen helfen können!