Krebsfrüherkennung und Krebsnachsorge

Krebsfrüherkennung

und Krebsnachsorge

Die Krebsfrüherkennung dient der frühestmöglichen Erkennung von Erkrankung. Die urologische Untersuchung bei Männern wird von der deutschen Krebsgesellschaft an dem 45. Lebensjahr empfohlen. Diese umfasst das Gespräch, die Tastuntersuchung der Prostata, der Hoden und der lokalen Lymphknoten.

Patienten, die aufgrund eines Tumorleidens behandelt wurden, sollten sich konsequent den Nachsorgeuntersuchungen unterziehen.  In der Urologie handelt es sich um Patienten mit bösartigen Tumoren der Prostata, der Nieren, des Nierenbeckens, der Harnblase und des äußeren Geschlechtsorgane, also der Hoden und des Penis

Sprechen Sie uns an, denn Ihre Gesundheit ist unbezahlbar!